Der Leiter der Radiologie am DKFZ in Heidelberg erklärt, dass künftig ein hilfreiches Werkzeug werden könnte, um mit den gegebenen Informationen von Krebspatienten schneller und präziser umzugehen.